Baumwolle, Baumwoll-Bettwaren

ist die am weit verbreitetste Pflanzenfaser und wird aus den Samenhaaren verschiedener Malvengewächse gewonnen, zu denen auch unserer heimischen Hagebutte zählt.
Baumwolle ist hygroskopisch (Wasser anziehend) und trocknet folglich schlecht und in nahezu allen Bettwaren, oft auch veredelt  zu finden.
Aufgrund ihrer wenig wärmenden Eigenschaft sind Baumwolldecken mehr für den Sommer geeignet.
Die wichtigsten Eigenschaften von Baumwolle nach der Denkendorfer Fasertabelle:


Beständigkeit gegen Mottenfraß - sehr gut

Umweltfreundlichkeit insgesamt  - sehr gut

Knitterbildung - stark

Pillingneigung - gering

Kochbeständigkeit - sehr gut

Hautfreundlichkeit, Saugfähigkeit - sehr gut

Luftdurchlässigkeit - sehr gut

Trocknungsgeschwindigkeit - langsam

Feuchtigkeitsabgabe - schlecht

 

Baumwoll-Bett

ist eine  Einziehdecke, Naturfaserdecke oder auch Vliesdecke, die mit einem homogenen Baumwoll-Vlies gefüllt und versteppt ist.
Baumwoll-Steppbett
Inlett und das innen versteppte Vlies sind aus 100 & Baumwolle. Das Stepp-Bett ist meist bis 60° waschbar.

Baumwoll-Unterbett

in gleicher Material-Zusammmensetzung, meist mit Gummibändern zum fixieren auf der Matratze, werden ebenfalls im Handel angeboten und sind üblicher weise bei 60° waschbar.